Pension Schöller

Wir schreiben das Jahr 1921. Provinzonkel Klapproth will unbedingt einmal nach Berlin. Dort soll es, laut Zeitungsbericht, so viele „Irre“ geben, dass die Irrenanstalten bereits überfüllt sind und die Patienten auch in Hotels und Pensionen untergebracht werden. Und davon will sich Klapproth nun selbst ein Bild machen. Sein Neffe Alfred organisiert für ihn eine Übernachtung in der Berliner Pension „Schöller“, in der  angeblich einige Irre wohnen. Als Klapproth schließlich auf die Pensionsgäste trifft, scheint sich sein Verdacht zu bestätigen. Doch sind das wirklich alles Patienten oder doch ganz normale Bürger?

Unsere Nachwuchsgruppe „DvD“ (Die verrückten Dreizehn) präsentiert eine kindgerechte Fassung der bekannten Komödie „Pension Schöller“ und geht in ihrer Inszenierung der Frage nach: Was ist eigentlich “normal“?

Regie: Gabi Schönig

Spielzeiten:

  • 22. Januar 2022 – 18:00 Uhr
    Saal der TheaterLoge Luckau – Lange Straße 71, 15926 Luckau, Tel.: 03544 5982874
  • 23. Januar 2022 – 16:00 Uhr
    Saal der TheaterLoge Luckau – Lange Straße 71, 15926 Luckau, Tel.: 03544 5982874