Aktuelle Stücke

Erleben Sie unsere aktuelle Auswahl an Bühnenstücken.

Halbe Wahrheiten

Man weiß, dass der andere über einen denkt „Was für ein eigenartiger Mensch“ aber man weiß nicht, warum er das denkt.
Blumen, Schokolade, fremde Pantoffeln. Greg ist sich sicher, dass er nicht der Einzige im Leben seiner Freundin Ginny ist. Heimlich folgt er ihr in das vermeintliche Haus ihrer Eltern und möchte bei ihrem Vater den Segen für die Heirat einholen. Was er nicht weiß: Philip, dem er seine Heiratspläne vorträgt, ist keineswegs Ginnys Vater, sondern ihr ehemaliger Chef und Geliebter.

Mehr Informationen

 

 

 

Ein unerwarteter Gast

Michael Starkwedder landet in einer nebligen Nacht mit dem Auto im Graben. Nach Hilfe suchend gelangt er in das Anwesen der Warwicks, wo er den Hausherren vorfindet – erschossen. Noch dazu steht dessen Frau, Laura, mit einer Pistole bewaffnet im Zimmer. Ein klarer Fall! – würde man annehmen.

Mehr Informationen

 

 

 

 

Hanna im Glück

Hanna gewinnt durch Zufall 10 000 Euro – oder war es Glück? Oder doch Schicksal? Dieser Vorfall sorgt für Streit unter den göttlichen Wesen Fortuna, Glück und Zufall: Wer hat die wahre Macht über die Menschen? Ein Wettkampf, wer Hanna zuerst glücklich machen kann, entbrennt. Während Glück auf den richtigen Moment wartet und Fortuna vom dubiosen Parkbesitzer Gero Gold für Marketingzwecke benutzt wird, sucht Zufall die verschiedensten Glückshändler zusammen; Menschen, die meinen, den einzig wahren Weg zum Glück zu kennen. Sei es ein Guru, ein Modeberater, ein Fitness- oder Erfolgstrainer; alle begegnen Hanna auf ihrem Weg.

Mehr Informationen

 

 

Die Geliebte meines Mannes

Im Luxusapartment des greisen Wurstfabrikanten Otto Köstner will sich dessen wesentlich jüngere Ehefrau Katharina Köstner-Fallbrink, genannt Kitty, ihres unausstehlichen aber schwerreichen Gattens entledigen, um an das Erbe zu kommen. Gerade als sie ihm den Rest geben will, steht plötzlich Ottos Geliebte Charlotte Zensfeld-Brönn, genannt Sherry, in der Wohnungstür.

Mehr Informationen

 

 

 

 

Geschlossene Gesellschaft

Als Garcin in einen Second-Empire-Salon mit einer Bronzefigur und drei Sofas tritt, stellt sich ihm nur eine Frage: „Wo ist der Folterknecht?“ Er ist sich sicher, dass er nach seinem Tod in die Hölle gekommen ist und doch erwartet ihn keine Pein. Er soll nun die Ewigkeit in diesem Zimmer verbringen und noch dazu mit zwei Frauen: Inés und Estelle. Keiner ist dem jeweils anderen vorher begegnet.

Mehr Informationen