Unsere nächsten Veranstaltungen

„Eins auf die Fresse“ am 31. August fällt leider aus. Wir bitten um Entschuldigung.

„Ich bin, weil du bist“ – eine autobiographische Performence der britischen Künstlerin

Susie Miles 

Dienstag, 27.08.2019  ;  KleinKunstBühne Luckau, Lange Straße 71
Beginn: 19:00 Uhr  ;  Einlass ab 18:30 Uhr
Eintritt:  5,00 €            Der Erlös geht zu Gunsten der TheaterLoge Luckau e.V.

Susie Miles, geboren und wohnhaft in England, ist Dozentin für inklusive Bildung an der Manchester Universität.  Sie ist auf der Durchreise nach Berlin, wo sie ihr Stück ebenfalls aufführen wird. Vorher macht sie aber Halt in Luckau, um ihren Bruder und seine Familie zu besuchen.
Mit ihrer autobiographischen Performence nimmt sie das Publikum mit auf eine persönliche und politische Reise durch Swasiland, Lesotho und Mosambik während der Zeit der Apartheid in den 1980er  und 1990er Jahren. 
Dies ist eine ergreifende Vorführung über 60 Minuten – jede Szene beinhaltet eine Reise, 
oft mit dem Auto, in der Nacht, über Grenzen; eine Reise in die Mutterschaft und Ehe; 
und eine Reise um Frieden zu finden. 
Der Titel und die Aufführung lehnen sich an das reiche Konzept von “Ubuntu”. 
Wir sind eins! Und wir sind unabhängig als menschliche Wesen.

Ihr Bruder, der Tenor John Paul Miles, wird sie musikalisch begleiten.
Das Stück wird auf Englisch aufgeführt, mit Übersetzungen auf Deutsch zum mitnehmen. 
Susie Miles spricht deutsch und wird im Anschluss noch für Fragen und Gespräche 
zur Verfügung stehen.

 

IMPROpur – das Improvisationsmatch
Freitag, 06. September 2019
Beginn: 19:00 Uhr
KleinKunstBühne Luckau
Lange Straße 71, 15926 Luckau
Tel.: 03544/ 598 28 74

Ohne Textvorgaben und inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum spielen drei Gruppen kurze Szenen. Und das alles vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen.
Begleitet wird dies durch einen Moderator, der thematisch durch den Abend führt. So entscheidet er, ob die Schauspieler zum Beispiel pantomimisch agieren, eine Szene in verschiedenen Filmgenres zum Besten geben sollen oder vieles mehr.
Beim Improvisationsmatch wird die Bühne zur Arena. Drei Teams verschiedener Generationen eifern im Wettstreit um die beste Improvisation. Das Publikum feuert seine Favoriten an, ist Ideengeber und Jury. Am Ende kann nur einer gewinnen.

Seien Sie dabei, wenn die Schauspieler ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Genießen Sie die Vielseitigkeit des Improvisationstheaters. Erleben Sie einen Abend amüsanter, musikalischer und energiegeladener Szenen.

 

Der Gott des Gemetzels
Freitag/Samstag, 20./21. September 2019
                                  27./28. September 2019
Beginn: 19:00 Uhr
KleinKunstBühne Luckau
Lange Straße 71, 15926 Luckau
Tel.: 03544/ 598 28 74

Ihre Söhne haben einen gewaltsamen Streit; es fliegen die Fetzen – und schließlich auch zwei Zähne. Nun treffen sich die Eltern der Familien Reille und Houillé zu einem außergerichtlichen Schlichtungsgespräch, in welchem sie einen objektiven Unfallbericht verfassen wollen.
Lassen Sie sich aber nicht zu früh in wohliger Wonne wiegen, denn das anfänglich friedliche nostalgische Klappern der Schreibmaschine weicht schon bald einem sich zuspitzenden, nervenaufreibenden und spannenden Streit zwischen den Eltern selbst. Hierbei kommen Abgründe ans Licht, die man sich nicht ausgemalt hätte.
Die Katastrophenstimmung schwebt wie ein Damoklesschwert über den Eltern und schon die kleinste Vibration eines Smartphones genügt, damit der Faden reißt und der Groll sich über alle Beteiligten erbricht.

Besuchen Sie diese fatale französische Komödie und Sie werden sehen: Sowohl die Reilles als auch die Houlliés sind mit allerlei Spitzfindigkeiten bewaffnet – oder ausgestattet.

 

Eins auf die Fresse
Freitag/Samstag, 25./26. Oktober 2019
Beginn: 19:00 Uhr
TheaterLoge Luckau
Lange Straße 71, 15926 Luckau
Tel.: 03544/ 598 28 74

„Ihr habt doch auch immer gerufen: Matze der Stinker!“
„Das war auch, als er noch lebte. Jetzt ist er tot.“

 

Liebe. Hass. Wut. Unverständnis. Einsamkeit. Probleme. Intrigen. Mobbing. Trauer. Schmerz. Tod.
In der Klasse 9b ist nichts mehr wie bisher. Ein Mitschüler hat sich umgebracht. Warum hat er das getan? Nach außen schien er wie ein ruhiger, unauffälliger Schüler, geradezu beliebt bei seinen Klassenkameraden. Doch wie war es wirklich?
Gab es Schwierigkeiten in der Schule oder zu Hause? Hatte er Liebeskummer? Wurde er gemobbt? Hätte man es verhindern können?
Matthias selbst kann darauf keine Antwort mehr geben. Aber über allen anderen schwebt die Frage nach der Schuld.

 

Kartenreservierungen unter:

E-Mail: mail@theaterloge-luckau.de
Tel.: 0 35 44 – 59 828 74
oder im Büro der Vereins „Wir sind Luckau“ Hauptstraße 9 in 15926 Luckau

Karten für unsere Krimidinner erhalten Sie in den jeweiligen Gaststätten bzw. Spielorten.